Schlagwort-Archiv: yeast-free

Karfreitagsmuffins (Vegan, Glutenfrei, ohne Hefe)

Hot-Cross Muffins (Vegan, Gluten-free, Yeast-free)

Letztes Jahr buk ich das erste mal Karfreitagsbrötchen. Es war eine Menge Arbeit. Und ich war auf Hefe angewiesen. Dieses Jahr habe ich mich für einen leichteren Weg entschieden. Anstelle von Brötchen machte ich Muffins! Weiterlesen

You may also like / Das könnte dir auch gefallen:

Mangold Pizza mit hefefreiem Boden (Vegan, Glutenfrei)

Vegan Gluten-free Yeast-free Silverbeet Chard Pizza

Als ich gerade mit der glutenfreien Ernährung begann, dachte ich dass ich Pizza wohl nicht mehr allzu oft essen würde. Dann kreierte ich aber ein leckeres glutenfreise Rezept für Pizzateig mit Sonnenblumenkernen.

Nun wollte ich aber eine hefefreie Version davon machen. Zusätzlich habe ich die Menge der Sonnenblumenkerne erhöht. Und das ist vielleicht mal lecker! Es ist einfach die perfekte Mischung von knuspriger Kruste und dennoch etwas saftiger Textur. Falls du aber ein Fan von dicken, teigigen Piizaböden bist, brauchst du nicht weiter lesen 😉

Für den Belag verwendete ich massierten Mangold. Ich habe erst vor kurzem vom Grünzeug massieren gehört. Für dieses Gericht habe ich es also mit Mangold probiert und es hat sehr gut funktioniert! Ich verwende ’ne Menge Knoblauch in diesem Rezept, bin mir aber sicher, dass es auch ohne oder mit weniger gut funktioniert 😉

vegan gluten-free yeast-free pizza with silverbeet chard topping and cashew cheese sauce

Für 2 mittelgroße Pizzen benötigst du:

Für den Boden:
1 1/2 Tassen (200g) Sonnenblumenkerne (in gefiltertem Wasser für ein paar Stunden eingeweicht und dann abgetropft)
1/2 Tasse (70g) Buchweizenmehl
1 Teelöffel Backpulver
1/2 Teelöffel Salz
1/4 Tasse Wasser

etwas extra Mehl zum einstäuben (ich verwende Reismehl)

Für den Belag:
2 handvoll Mangold
1-2 Esslöffel Olivenöl
2-3 Koblauchzehen
ein paar Spritzer frischer Zitronensaft

1 1/2 Tasse Passata
1 Teelöffel Thymian
1/2 Teelöffel frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Für die Cashew ‚Käse‘ Creme:
1/2 Tasse Cashews (in gefiltertem Wasser für mindestens 6 Stunden eingeweicht und dann abgetropft)
1/4 Tasse Wasser
1/2 Teelöffel Muskat
2 gehäufte Esslöffel Hefeflocken
Salz nach Geschmack

Zubereitung:

Schäle und presse den Knoblauch mit der Knoblauchpresse in eine mittelgroße Schüssel.

Gib Olivenöl und Zitronensaft hinzu.

Wasche den Mangold. Nimm dann ein paar Blätter am Stück, tunke sie in die ‚Marinade‘ und reibe sie mit sauberen Händen aneinander. Sie sollten etwas durchsichtig und weich werden, was ein paar Minuten dauert.

Stelle den massierten Mangold beiseite.

Schütte Passata, Thymian und Pfeffer in die Schüssel und rühre es gut durch. Das wird die Pizzasoße.

Heize den Ofen auf 200°C vor.

Wasche die Sonnenblumenkerne in einem Sieb unter laufendem Wasser und lass sie gut abtropfen.

vegan gluten-free yeast-free pizza with silverbeet chard topping and cashew cheese sauce

Mische die trockenen Zutaten für den Teig (Buchweizenmehl, Backpulver und Salz) in einer mittelgroßen Schüssel. Ich gebe das ganze gern durch ein feines Sieb, damit es keine Krümel gibt.

vegan gluten-free yeast-free pizza with silverbeet chard topping and cashew cheese sauce

Nimm ungefähr die Hälfte der Sonnenblumenkerne und püriere sie mit 1/4 Tasse Wasser zu einer relativ feinen Creme.

Gib die Sonnenblumenkern-Creme mit den restlichen Sonnenblumenkernen in die Schüssel und rühre das ganze kurz gut durch.

vegan gluten-free yeast-free pizza with silverbeet chard topping and cashew cheese sauce

Lege ein Backblech mit Backpapier aus und gib die Hälfte des Teiges drauf.

Streue etwas Mehl über und verteile den Teig gleichmäßig mit den sauberen Händen, bis er relativ flach ist.

vegan gluten-free yeast-free pizza with silverbeet chard topping and cashew cheese sauce

Gib etwas von der Pizzasoße auf den Teig und verteile es gleichmäßig.

vegan gluten-free yeast-free pizza with silverbeet chard topping and cashew cheese sauce

Backe das ganze im Ofen bis der Rand golden-braun ist (ca. 7 bis 10 Minuten).

vegan gluten-free yeast-free pizza with silverbeet chard topping and cashew cheese sauce

In der Zwischenzeit die Cashews mit 1/4 Tasse Wasser un dem Muskat zu einer feinen Creme pürieren (falls es zu dickflüssig ist, etwas mehr Wasser hinzugeben). Dann 2 gehäufte Esslöffel Hefeflocken hinzugeben und nochmals kurz pürieren.

Die nächsten Schritte sollten relativ zügig erfolgen, damit die Pizza warm serviert wird 😉

Nimm die Pizza aus dem Ofen und lege sie auf einen Pizzateller oder Pizzabrett. Gib etwas mehr Pizzasoße oben drauf und verteile sie gleichmäßig.

vegan gluten-free yeast-free pizza with silverbeet chard topping and cashew cheese sauce

Nimm etwas von dem Mangold und pflücke es in bissgroße Portionen währned du ihn auf der Pizza verteilst.

vegan gluten-free yeast-free pizza with silverbeet chard topping and cashew cheese sauce

Dann noch die Cashew-Creme oben drauf.

vegan gluten-free yeast-free pizza with silverbeet chard topping and cashew cheese sauce

Guten Appetit! :)

vegan gluten-free yeast-free pizza with silverbeet chard topping and cashew cheese sauce Weiterlesen

You may also like / Das könnte dir auch gefallen:

Mohnkuchen – ohne Hefe

Vegan Gluten-free Glutenfrei Yeast-free Poppy Seed Cake Mohnkuchen

Nachdem ich diesen super leckeren Mohnkuchen kreiert hatte konnte ich einfach nicht aufhören, an eine hefefreie Variante zu denken. Letztes Wochenende habe ich dann an einem entsprechendem Rezept gearbeitet.

Und hier ist es nun: eine vegane, glutenfreie und hefefreie Version an der aber auch nichts fehlt! 😉

Ich habe wieder Datteln zum Süßen verwendet, und diese haben einen guten Job gemacht 😉

Vegan Gluten-free Mohnkuchen Poppy Seed Cake

Für eine 21cm Springfrom benötigst du:

Für den Teig:
1/2 Tasse (70g) Buchweizen, gemahlen
1/2 Tasse (70g) Vollkornreis, gemahlen
1 gehäufter Esslöffel Flohsamenschalen
1 Teelöffel Backpulver
1 Prise Salz

1/4 Tasse (35g) Datteln + 1/3 Tasse Wasser
1/8 Tasse Kokosnussöl (geschmolzen)

Für die Füllung:
1 3/4 Tasse (265g) Mohnsamen
1 Tasse (140g) Datteln
2 Tassen ungesüßte Mandelmilch (am besten hausgemacht, siehe hier )
1 Esslöffel Flohsamenschalen
3 gehäufte Esslöffel (30g) Maisstärke

Für die Streusel:
1/2 Tasse Vollkornreis, gemahlen
1 Teelöffel Flohsamenschalen
2 Esslöffel (10g) Kokosnusszucker
3 Esslöffel (15g) Kokosnussöl (geschmolzen)
2 Esslöffel Wasser

Zubereitung:

Am besten mit den Mohnsamen anfangen. Auf diese Weise sind sie abgekühlt wenn der Teig fertig ist.

Mahle die Mohnsamen und stelle sie beiseite.

Vegan Gluten-free Mohnkuchen Poppyseed Cake

Weiche die Datteln in 1 Tasse der Mandelmilch ein.

Gib den Rest der Mandelmilch (1 Tasse) in einen mittelgroßen Topf und bringe sie vorsichtig zum kochen.

In der Zwischenzeit kannst du die Datteln zu einer feinen Creme pürieren.

Ich verwende hierfür den Personal Blender – funktioniert super! Zum Schluss noch die Maisstärke hinzugeben und ein letztes Mal pürieren.

Vegan Gluten-free Mohnkuchen Poppyseed Cake

Wenn die Mandelmilch kocht, den Topf vom Herd nehmen und Mohnsamen wie auch Dattelcreme unterrühren. Dann unter ständigem Rühren noch einmal kurz aufkochen lassen.

Stelle die Mohnmasse dann beiseite damit sie sich gut abkühlt.

Vegan Gluten-free Mohnkuchen Poppyseed Cake

Für den Teig die trocknen Zutaten (Buchweizenmehl, Reismehl, Flohsamenschalen, Backpulver, Salz) in einer mittelgroßen Schüssel gut vermischen. Ich gebe das ganze sicherheitshalber noch durch ein Sieb, damit es schön fein ist.

Vegan Gluten-free Mohnkuchen Poppy Seed Cake

Dann die 1/4 Tasse Datteln mit 1/3 Tasse Wasser zu einer feinen Creme pürieren und mit in die Schüssel geben.

Das ganze gut durchmischen.

Vegan Gluten-free Mohnkuchen Poppy Seed Cake

Der Teig sollte trocken genug sein, um ihn zu einer Kugel formen zu können.

Die Teigkugel dann zurück in die Schüssel legen und im Kühlschrank ruhen lassen, während du den Rest zubereitest.

Vegan Gluten-free Mohnkuchen Poppy Seed Cake

Heize den Ofen auf 190°C vor.

In der Zwischenzeit kannst du die Streusel zubereiten.

Schmelze das Kokosnussöl in einer kleinen Schüssel und rühre dann Wasser, Flohsamenschalen und Kokosnusszucker unter bis es sich soweit wie möglich aufgelöst hat.

Gib dann das Reismehl hinzu und rühre das ganze nochmals gut durch. Stelle es beiseite.

Vegan Gluten-free Mohnkuchen Poppy Seed Cake

Lege den Boden der Springfrom mit Backpapier aus. Gib den Teig hinein und verteile ihn gleichmäßig bis zum Rand und ziehe ihn auch am Rand hoch.

Vegan Gluten-free Mohnkuchen Poppy Seed Cake

Gib nun die Mohnmasse oben drauf und streiche sie glatt.

Vegan Gluten-free Mohnkuchen Poppy Seed Cake

Forme mit den (sauberen) Händen Streusel und streue sie gleichmäßig oben drauf.

Vegan Gluten-free Mohnkuchen Poppy Seed Cake

Gib die Form in den Ofen und backe das ganze bei 190°C für ca. 20 Minuten.

Bedecke die Form mit einem lose aufgelegten Stück Aluminiumfolie. Auf diese Weise verbrennen die Streusel nicht.

Lass das ganze etwas abkühlen bevor du den Kuchen aus der Form nimmst und lasse es anschließend auf einem Kuchengitter gut abkühlen.

Vegan Gluten-free Mohnkuchen Poppy Seed Cake

Guten Appetit! :)

Vegan Gluten-free Mohnkuchen Poppy Seed Cake Weiterlesen

You may also like / Das könnte dir auch gefallen: